Cannabispflanze

Perfekter Erntezeitpunkt für Deine Cannabispflanze

Perfekter Erntezeitpunkt für Deine Cannabispflanze

Wann ernte ich meine Cannabispflanze ?

Der richtige Erntezeitpunkt für Cannabispflanzen ist entscheidend, um potente und qualitativ hochwertige Buds zu erhalten. Doch wann ist der perfekte Moment gekommen? In diesem Artikel erfährst Du alles, was Du wissen musst, um den optimalen Erntezeitpunkt für Deine Cannabispflanzen zu bestimmen. Wir gehen auf die wichtigsten Zeichen ein, die Deine Pflanze gibt, wie Du Dich auf die Ernte vorbereitest, den Ernteprozess selbst und die Nachbearbeitung durch Trocknen und Aushärten. Lese weiter und finde heraus, wie Du das Beste aus Deinen Hanfpflanzen herausholst.

Zeichen für den richtigen Erntezeitpunkt

Trichome und ihre Farben

Die Trichome, die winzigen Harzdrüsen auf den Blüten und Blättern der Cannabispflanze, sind ein verlässlicher Indikator für den Erntezeitpunkt. Sie ändern ihre Farbe von klar über milchig-weiß bis hin zu bernsteinfarben. Klaren Trichomen fehlt es noch an Reife, während milchige Trichome die höchste Konzentration an THC anzeigen. Bernsteinfarbene Trichome signalisieren einen höheren CBD-Gehalt und eine beruhigendere Wirkung.

Blütenstruktur und Härte

Reife Buds sind fest und kompakt. Wenn die Blüten noch weich sind und die Haare (Stigmen) überwiegend weiß, ist es zu früh für die Ernte. Die Stigmen sollten größtenteils braun oder rötlich verfärbt und zurückgezogen sein.

Blattverfärbung

Ein weiteres Zeichen sind die Blätter. Während der Reifephase beginnen die großen Fächerblätter, sich gelb zu verfärben und abzusterben, da die Pflanze ihre Energie in die Blütenproduktion steckt.

Vorbereitung auf die Ernte

Werkzeuge und Materialien

Stelle sicher, dass Du alle notwendigen Werkzeuge bereit hast: scharfe Scheren, Handschuhe, Erntebehälter und gegebenenfalls Lupen oder Mikroskope, um die Trichome zu inspizieren.

Pflanze spülen

Spüle die Pflanze etwa zwei Wochen vor der Ernte mit reinem Wasser, um Nährstoffrückstände aus dem Medium zu entfernen. Dies verbessert den Geschmack und die Qualität des Endprodukts.

 

Ernteprozess

Erntezeitpunkt

Die Ernte sollte in den frühen Morgenstunden erfolgen, wenn die Terpenkonzentration am höchsten ist. Schneide die Pflanze am Hauptstamm ab und teile sie in handliche Abschnitte.

Blätter entfernen

Entferne die großen Fächerblätter, aber lasse die kleineren Zuckerblätter (sugar leaves) für den Trocknungsprozess an den Buds.

 

Nach der Ernte: Trocknen und Aushärten

Trocknungsraum vorbereiten

Der Trocknungsraum sollte dunkel, gut belüftet und mit einer konstanten Temperatur von etwa 18-20°C und einer Luftfeuchtigkeit von 45-55% ausgestattet sein. Hänge die Buds kopfüber auf oder lege sie auf Trockengitter.

Aushärtungsprozess

Nach dem Trocknen kommen die Buds in luftdichte Behälter, die täglich für kurze Zeit geöffnet werden (Burping), um Feuchtigkeit zu entweichen und frische Luft hereinzulassen. Dieser Prozess sollte mindestens zwei Wochen dauern, um den Geschmack und die Potenz zu maximieren.

Fazit

Der richtige Erntezeitpunkt ist entscheidend für die Qualität Deiner Cannabisernte. Achte auf die Farbe der Trichome, die Struktur der Buds und die Blattverfärbung, um den optimalen Moment zu bestimmen. Bereite Dich sorgfältig auf die Ernte vor und beachte die richtigen Trocknungs- und Aushärtungstechniken, um das Beste aus Deinen Pflanzen herauszuholen. Mit diesem Wissen bist Du gut gerüstet, um hochwertige und potente Buds zu ernten.

Weiterlesen

Ein helles Bild, wo ein Forscher mit einer Pipette eine grüne Flüssigkeit abfüllt. Vor ihm liegen ein paar Cannabisblätter
Ein forscher der mit einer Pinzette eine Cannabispflanze untersucht an der Blüte.

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.